Kurs: «Reformiert − was heisst das?»

Montag, 3. September 2018

«Reformiert − was heisst das?», wurde Ihnen diese Frage auch schon gestellt? Vielleicht war sie auch grundlegender formuliert: «Glaubst Du an Gott?»

Religion und Glaube sind Privatsache, in diesem Geist werden wir hier erzogen. Und darum sind solche Fragen, je nachdem von wem sie stammen, unangenehm. In unserer Gesellschaft redet man wenig über den Glauben. Und darum fällt es uns oft schwer, überhaupt zu beschreiben, was dazu führt, dass wir etwas glauben, Kirchenmitglieder sind, vielleicht Gottesdienste besuchen oder uns sogar irgendwo in der Gemeinde engagieren.

In der Apostelgeschichte heisst es, Glaube sei wie «ein Stich durchs Herz» (2,37). Wir wollen an drei Abenden dieser Spur nachgehen. Was heisst es, reformiert zu sein? Einerseits ergründen wir, was das kirchengeschichtlich und theologisch heisst. Was genau haben Luther, Zwingli und Calvin im Sinn gehabt? Andererseits stellt sich die Frage für uns persönlich: Was heisst es für mich, reformiert zu sein? Und mit welchen Worten erzähle ich davon?

Wir befassen uns mit der Frage, was wir denn überhaupt glauben − Gott, Trinität, Taufe, Abendmahl sind dazu Stichworte. Dann ergründen wir, wie wir glauben können. Wie handelt man aus dem Glauben, wo ist der Glaube, wenn Alltag ist? Und als Drittes fragen wir uns, wer wir sind, was uns verbindet und trennt. Viele Fragen sind das, und wir, die Pfarrerinnen Muriel Koch und Ulrike Müller, wollen mit Ihnen dazu spannende Gespräche führen, biblische Texte lesen und vor allem hören, was Sie bewegt und interessiert.

An drei Abenden treffen wir uns im Zwinglizimmer, und wir freuen uns auf eine bunte Gruppe!

Termine
Do 25.10.18, 19.00 bis 20.30 Uhr
Do 08.11.18, 19.00 bis 20.30 Uhr
Do 22.11.18, 19.00 bis 20.30 Uhr

Ort
Kirchgemeindehaus, Zwinglizimmer

Anmeldung
Bis spätestens 15. Oktober bei Pfarrerin Muriel Koch, Telefon 044 431 12 08 oder muriel.koch@zh.ref.ch

Muriel Koch, Pfarrerin