Agenda-Details

Seniorennachmittag

"Zwingli und die Täufer"

31. Januar 2018, 14.30 Uhr Zentrum: Saal

Neben einem abwechslungsreichen Programm mit Unterhaltung und Bildung, wird für das leibliche Wohl gesorgt. Die Begegnungen, das gemeinschaftliche Erleben und Zeit füreinander haben, sind wichtige Elemente dieser Nachmittage.


500 Jahre reformierte Kirche Zürich... beinahe zumindest!

Als Zwingli am 1. Januar 1519 seine Stelle als Leutpriester im Grossmünster antrat, wurde mit ihm zwar ein reformorientierter Theologe nach Zürich berufen – ganz gezielt – aber es war noch völlig offen, wohin die Reformidee führen würde.

Es dauerte Monate und Jahre, bis sich aus der kleinen Larve «reformwillige Stadt Zürich» ein Schmetterling «reformierte Kirche Zürich» entwickelte. Überschattet ist dieses Kapitel der Kirchengeschichte leider auch durch Abgrenzungen und Ausgrenzungen: Zürich wollte nicht mehr «katholisch» sein, aber auch nicht in der Weise radikal, wie die – später so genannten – «Täufer».

Diese einst feurigen Anhänger des Reformprozesses und Freunde Zwinglis separierten sich zusehends – und wurden schliesslich vom Staat zurückgedrängt.
Wie es bereits früh zu einer Spaltung in zwei evangelisch gesinnte Lager kam und was die Auswirkungen bis heute sind, hören wir an diesem Nachmittag.

Herzlich laden wir Sie zu diesen Einblicken in «unsere» Kirchengeschichte, zu Musik, Café und Kuchen ein.

Benjamin Wildberger, Pfarrer

VeranstalterBenjamin Wildberger
AnschliessendZvieri
Zielgruppen
Bereiche